Coronavirus: Messe und Spieltage abgesagt

Die Veranstalter der Spiel doch! in Duisburg sowie der Ratinger Spieltage haben die Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

Logo 2020 ohne UTDie Spiel doch! in Duisburg findet wegen des Coronavirus nicht statt.

Nachdem die Veranstalter in den vergangenen Tagen regelmäßig in engem Kontakt mit den Behörden standen, wurde am Dienstagabend seitens der Landesregierung NRW ein Verbot ausgesprochen. Bis Ende März dürfen keine Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen stattfinden. Unter diese höhere Gewalt fällt auch die Brettspielmesse Spiel doch!, die vom 27. bis 29.März in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg stattgefunden hätte.Im Vorjahr verzeichnete die Veranstaltung mehr als  14.000 Besucher und fällt damit unter das Verbot.

Der ausrichtende Nostheide-Verlag hatte lange gehofft, dass man die Veranstaltung doch durchführen könne und entschuldigt sich ausdrücklich für alle eventuell entstandenen Unannehmlichkeiten. Auch die Ausrichter selbst sind sehr enttäuscht, betonen in ihrer Mitteilung jedoch, dass „das gesundheitliche Wohlergehen der Teilnehmer selbstverständlich vorgeht“.

Im Vorverkauf erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.

Der Veranstalter will zeitnah über das weitere Vorgehen informieren.

Ratinger Spieltage fallen ebenfalls aus

Ratinger SpieltageAuch die Stadt Ratingen muss sich der Verbreitung des Coronavirus‘ und den daraus entstehenden Folgen beugen: Die diesjährigen Ratinger Spieletage am 4. und 5. April wurden heute abgesagt.

Zum einen fällt auch diese Veranstaltung unter den Erlass des Landes NRW, da sich dort an beiden Tagen jeweils mehr als 1000 Besucher aufhalten. Zum anderen sieht sich die Stadt Ratingen als Veranstalter aber auch verpflichtet, die Gesundheit aller anwesenden Personen zu schützen.

Immerhin gibt es noch die „Spieletage light“ am 13. September. Auch wenn dann nur ein Tag zur Verfügung steht (die Belegungssituation der Stadthalle lässt eine Ausweitung auf zwei Tage nicht zu), so werden die Veranstalter versuchen, allen angemeldeten Ausstellern einen Platz im September zu gewährleisten. Zumal dann der große Saal auch mitgenutzt werden kann.

Mit den Ratinger Spieletagen fallen auch beide Turniere für „Catan“ und „7 Wonders“ sowie der „Bring & Buy“-Flohmarkt aus. Bezüglich dieser Veranstaltungen wollen die Veranstalter schauen, ob diese eventuell in den nächsten Monaten einzeln durchgeführt werden können.

Lesen Sie zu diesem Thema auch einen Kommentar von Mr. Meeple.

Fotos: © Christian Daum/pixelio.de; Nostheide-Verlag, Stadt Ratingen

Drucken E-Mail

  • Spielend für Toleranz
    Nein zu Intoleranz – egal in welcher Form. Die Spieledorf-Redaktion freut sich, die Initiative „Spielend für Toleranz“ zu unterstützen. An dieser Stelle erfahrt Ihr, warum uns das ein großes Anliegen ist.

    Weiterlesen

Anzeige

      

Umfrage

Auspöppeln - lästige Pflicht oder spaßig?
  • 7 Votes
    Auf jeden Fall spaßig - eine Extra-Runde Vorfreude aufs Spiel
    87.5%
  • 1 Vote
    Eher lästige Pflicht - aber muss halt sein
    12.5%
← Back
Total 8 Votes

Besucherstatistik

Heute
Gestern
Dieser Monat
Letzter Monat
Insgesamt
331
3015
15325
76709
1694763
Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.